Winterthur
The Death of Stalin

Ein Film von Armando Iannucci

Wir schreiben das Jahr 1953. Joseph Stalin scheint gesund - wenn auch paranoid - zu sein, terrorisiert sein Umfeld, lässt verdächtige Andersdenkende umbringen und versetzt selbst seine Spiessgesellen in Nervosität. Es läuft perfekt! Doch als der Diktator eines Morgens nach einem Schlaganfall in seinem Büro aufgefunden wird, bricht das Chaos los: Die alten Komplizen, die unter ihrem Chef gebuckelt hatten, buhlen fortan mit Verschwörungen und Rempeleien um die Macht. Alle Top-Lakaien sind mit von der Partie und kämpfen an vorderster Front - der ängstliche Malenkow, der schlaue Chruschtschow, der verwirrte Molotow, der aggressive Schukow und der verkommene Beria. Nicht zu vergessen Stalins betrunkener Sohn Vasily und seine verlebte Tochter Svetlana. Sie alle agieren als tölpelhafte Anwärter, die für das Amt gänzlich ungeeignet sind - es aber alle trotzdem um jeden Preis wollen.

Director:

Armando Iannucci

Producer:

Nicolas Duval Adassovsky
Kevin Loader
Laurent Zeitoun

Cast:

Jason Isaacs
Rupert Friend
Andrea Riseborough
Olga Kurylenko
Steve Buscemi
Jeffrey Tambor
Richard Brake

Script:

Armando Iannucci
David Schneider

Camera:

Zac Nicholson

Editing:

Peter Lambert

Sound:

Ciaran Smith

Music:

Christopher Willis

Production Design:

Cristina Casali

Costume Design:

Suzie Harman

Visual FX:

Michel Denis